Hochwasserinfo

Eigenvorsorge

In Deutschland ist jede Person, die potenziell von Hochwasser betroffen ist, im Rahmen des Möglichen rechtlich dazu verpflichtet, geeignete Vorsorgemaßnahmen zum Schutz vor Hochwasser zu treffen (siehe § 5 des Wasserhaushaltsgesetztes). Daher muss auch jeder Einzelne einen Beitrag zum Schutz vor Hochwasser bzw. zur Verringerung potenzieller Hochwasserschäden leisten. Für die Betroffenen besteht die Möglichkeit in den folgenden drei Handlungsbereichen der Hochwasservorsorge selbst aktiv zu werden:

  • Risikovorsorge – Risikovorsorge umfasst die finanzielle Absicherung gegenüber Hochwassergefahren durch eine Hochwasserversicherung oder das Bilden privater Rücklagen. Durch eine Elementarschadenversicherung für Gebäude und Hausrat sind Sie für Hochwasser sowie Rückstauwasser aus der Kanalisation und weitere Naturgefahren versichert. Weitere Informationen zur Elementarschadenversicherung stellt das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie unter https://www.elementar-versichern.de/ zur Verfügung.
  • Bauvorsorge – Zur Vermeidung von Hochwasserschäden am Gebäude sind die Strategien der Bauvorsorge zu beachten, die sowohl das hochwasserangepasste Planen, Bauen und Sanieren als auch die hochwasserangepasste Lagerung von umweltgefährdenden Stoffen umfassen. Dabei wird zwischen den drei Strategien Ausweichen, Widerstehen und Anpassen unterschieden. Detaillierte Informationen zu diesem Thema können Sie der Hochwasserschutzfibel des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) entnehmen. Weiterhin informiert das Bayerische Landesamt für Umwelt ausführlich über die sichere Heizöllagerung im Überschwemmungsgebiet.
  • Verhaltensvorsorge – Die Verhaltensvorsorge umfasst alle Maßnahmen zur Vorbereitung auf den Hochwasserfall. Diese Maßnahmen können sehr vielfältig sein, sodass sich die Nutzung einer Checkliste zur Abarbeitung der Aufgaben in der richtigen Reihenfolge anbietet. Dazu hat das Bayerische Staatsministerium des Inneren eine Checkliste für den Hochwasserfall entwickelt. Vertiefende Informationen zum Thema Eigenvorsorge finden Sie auch auf der Internetseite http://www.naturgefahren.bayern.de/ der Bayerischen Staatsregierung.